Steyler - Missionare

 

Der neue Michaelskalender für 2015 ist da.

 

 

Regensburger Volksmusikkreis

      Stadt und Landkreis  Regensburg

Bilder von der altbayerischen Maiandacht an der

Kunzwieskapelle

 

 

Die geistliche Leitung hatte Herr Pfarrer Friedrich Teetz
Unter der Leitung von Herrn Ludwig Belmer finden diese Maiandachten zur Ehre der Muttergottes seit 1979 in der Pfarrei Kapfelberg statt, zuerst an der Etzelkapelle jetzt an der Kunzwieskapelle.

Vorstellungsgottesdienst der Erstkommunionkinder

 

 

 

Palmsonntag

 

 

 


 

Einzug Jesu in Jerusalem


Feierliche Palmprozession vom Marienplatz zur Pfarrkirche.

 

Ruhm und Preis und Ehre sei dir, Erlöser und König!

Jubelnd rief einst das Volk sein Hosianna dir zu.

 

 

 

 Das Leiden unseres Herrn Jesus Christus nach Matthäus

Kreuzweg am Palmsonntag abends - 2014

 

 Mit verschiedenen Symbolen haben die Jugendlichen den Kreuzweg mitgestaltet. Kreuz, Krug, weißes Tuch, Gewand, Hammer und Nägel, violettes Tuch, Träne, und ein Herz.

 

 

 

Gründonnerstag

 

 

Jesus mit den Jüngern am Ölberg

 

Steinrelief an der Nordwand der

 

Pfarrkirche

 

Nach dem Abendmahlsgottesdienst hielt man noch Anbetung, bevor man sich noch zu einem Abschlussgebet an der Ölbergszene versammelte.

 

Karfreitag

 

Die Ministranten rufen mit den Ratschn zur Karfrei-tagsliturgie.

 

 

 

Seht das Kreuz, an dem der Herr gehangen, das Heil der Welt.


Kommt, lasset uns anbeten!

 

Dankgebet

Nie kann, o Herr, ich danken Dir genug.

Es soll Dir danken jeder Atemzug.

Es soll Dir danken jeder Herzensschlag.

Bis zu dem letzten Schlag am letzten Tag!

Es soll Dir danken jeglicher Gedanke:

Nichts will ich denken als: „Ich danke, danke!“

 

Karsamstag die Osternacht

 

 

Eröffnung der Osternachtsfeier mit dem entzünden der Osterkerze  am Osterfeuer.

 

Auferstehungsgottesdienst

 

  Osterfest 2014

 

 

 

Ihr sucht Jesus , den Gekreuzigten.

Er ist auferstanden.

Markus 16.6

 

 Jesus Christus lebt!

Frauen kamen zu dem Grab, in das man Jesus

gelegt hatte. Dort begegnete ihnen ein Engel

der ihnen das umseitige Wort sagte. Das ver-

ursachte Furcht und Freude in ihren Herzen.

Sie hatten aufregende Tage hinter sich. Sie hat-

ten erlebt, wie der Messias Jesus königlich in Je-

rusalem eingezogen war,wie man ihn verraten,

verhaftet und geschlagen hatte. Wie man ihn

gekreuzigt hatte und wie er gestorben war. Und

jetzt? War alles vorbei, hoffnungslos?  Dabei hatte

ihnen Jesus oft vorhergesagt, dass er gekreuzigt

werde und am dritten Tag von den Toten aufer-

stehen würde. Warum? Um durch seinen Tod die

Strafe für unsere Sünden zu bezahlen und durch

seine Auferstehung den Tod zu besiegen. So sagt

es Gottes Wort! Ohne einen lebendigen Retter

gäbe es keine Hoffnung für uns Menschen.

 

Ostermontag-Emausgang

 

-         Brannte nicht unser Herz in uns, als er auf dem Wege mit uns redete und die Schrift uns erschloss?  -

 

Heilige Erstkommunion am Weißen Sonntag,

27. April 2014

 

Kommunionkindergebet

am Vorabend

 

Jesus, das Fest unserer Erstkommunion rückt näher.

Wir freuen uns schon auf diesen Tag!

Danke, dass du uns an deinen Tisch lädst.

Du bist das Brot des Lebens.

Danke, dass du uns ganz nahe kommen willst.

Öffne unser Herz für dein kommen!

Danke auch für die Menschen, die sich mit uns auf dieses Fest vorbereitet haben,

danke für diese schöne Zeit.

Hilf uns, dass dieser Tag ein Fest des Glaubens wird.

Amen.

 

 

Segnung der Brustkreuze im Pfarrheim für die Erstkommunionkinder

 

Christus ist das Brot des Lebens

 

 

 

 Bei der Feier der Heiligen Messe

 

 

 

 

Marienmonat Mai

 

 

 
 

 

 

 

 

            Marienaltar in Lindach

 

     Sei gegrüßt, Vielgepriesene!


Sei gegrüßt, Maria, heilige Mutter Gottes!

Sei gegrüßt, du der Schöpfung kostbarer Schatz!

Sei gegrüßt, du nie verlöschendes Licht!

Sei gegrüßt, du der Jungfräulichkeit Krone!

Sei gegrüßt, du Wohnung Gottes,

du unzerstörbarer Tempel,

du Haus dessen, den keine Räume je fassen!

Sei gegrüßt, Heilige!

Du hast den Unermesslichen

im jungfräulichen Schoß umfangen!

Sei gegrüßt, denn aus dir ging hervor,

der den Tod besiegte,

der unsere Sünde gesühnt hat!

Aus dir ging das Licht auf vor uns,

die in Nacht und Todesschatten wandelten.

Sei gegrüßt, denn durch dich wird der

dreifaltige Gott über den Erdkreis hin

angebetet und verherrlicht!

Wer könnte nach Gebühr dich,

Vielgepriesene, preisen?

Dich: Mutter und Jungfrau!

 

Maiandacht mit den Kindern der Pfarrei

 

 

Am Sonntag, 18. Mai 2014 feierte Herr Pfarrer Teetz mit den Kindern eine Maiandacht. Frau Kathrin Trübswetter vom Pfarrgemeinderat bereitete die Texte für die Andacht vor. Die mit- gebrachten Blumen wurden in eine bereitge-

stellte Vase vor dem Altar eingesteckt. Alle Kinder bekamen ein Bild vom Kapfelberger Marienaltar überreicht. Nach dem Segen ver- sammelten sie sich noch vor dem Marienaltar zu einem Foto.

 

Christi – Himmelfahrt

 

E

                 

 

 

 

r ist am dritten Tage auferstanden nach der Schrift

und aufgefahren in den Himmel.

r sitzt zur Rechten des Vaters

und wird wiederkommen in Herrlichkeit

zu richten die Lebenden und die Toten;

seiner Herrschaft wird kein Ende sein.

 

 

Katholikentag 2014

 

in Regensburg

 

 

Übernachtungsgäste in Kapfelberg aus Berlin-Brandenburg mit Pater Zimmermann und Herrn Professor Knoll.

Letztes Foto zeigt den Diözesanbischof

Rudolf Voderholzer, eine Aufnahme am

Kassiansplatz.

 

 

PFINGST

 

FEST

 

 

2014

 

 

Pfingstsonntagsgot-

tesdienst um 10.30 uhr

 

Eine – Welt – Waren

 

Am Pfingstsonntag werden

vor und nach dem Gottesdienst

eine-welt-waren zum Verkauf

angeboten.

ebenfalls kann man das neue

gotteslob in verschiedenen

ausgaben erwerben.

Herr prof. dr. Alfons Knoll

wird das neue Gesangbuch beim

pfingstgottesdienst vorstel-

len.

 

 

 

 

 

                   Als

NEUE

MENSCHEN
leben

 

 

 

 

 

Pfingstnovene 2014     

 

 

 

Pfingstmontag

 

 

Am Pfingstmontag traf man sich wieder am Ortseingang in Lindach am Marien-marterl zu einem kurzen Gebet. Bevor die Prozession zur Sankt Vituskirche be-

gann, segnete Herr Professor Knoll die neu renovierte Kirchenfahne von Lin-  dach. Diese rote Fahne wurde früher bei allen kirchlichen Bittgängen und Prozes-  sionen mitgetragen.

Nach dem Einzug in die Kirche feierte die Gemeinde die heilige Messe.

 

 

 

 

Fronleichnam

 

in Kapfelberg

 

Fronleichnamsgottesdienst auf dem Marienplatz 2012

 

Festgottesdienst zum Fronleichnamsfest 2014 auf dem Marienplatz

 

Erstmals wurde das Fronleich-

namsfest  im Jahr 1246 im belgi- schen Lüttich gefeiert. Papst Urban der IV. führte es 1264 also vor 750 Jahren - als allgemeines Kirchen-

fest ein. Zurück geht das „Fest des Leibes und Blutes Christi“ auf eine Vision der später heiliggesproch- enen Augustinernonne Juliana von Lüttich im Jahr 1209.

 

 

 

 

Helferfest 2014

 

 

Am Samstag, 12. Juli 2014 hatte Herr Pfarrer Teetz alle ehrenamtlichen Mitarbeiter der Pfarrgemeinde Kapfelberg zum Helferfest eingeladen. Herr Professor Knoll zelebrierte um 17 Uhr den Sonntagsvorabendgottesdienst, bevor man sich dieses Mal im Bürgersaal zum Fest traf. Im Namen von Herrn Pfarrer Teetz begrüßte Herr Professor Knoll alle Anwesenden zum 10. Helferfest. Herr Pfarrer Teetz konnte

leider nicht daran teilnehmen.

Der Pfarrgemeinderatssprecher Hugo Alkofer zählte nochmals alle Ereignisse und Veranstaltungen der Pfarrei, des Dekanats und den Katholikentag der Diözese auf. Herr Franz Karl von der Kirchenverwaltung bedankte sich bei allen, für den Einsatz und deren Mithilfe in der Pfarrei.

Bevor man sich die kalte Platte schmecken lies, sprach man noch ein Gebet und sang den Kanon „Lobet und preiset ihr Völker den Herrn“.

 

 

Verabschiedung der Pfarrgemeinderatsmitglieder Frau Katja Listl und Frau Margareta Pernpeintner durch Herrn Pfarrer Friedrich Teetz und Herrn Professor Alfons Knoll

Katja Listl - 2002 bis 2014
Margareta Pernpeintner 1998 - 2014

 

Mariä Himmelfahrt

 

                             15.August

 

Heilige Messe um 9.00 Uhr.

Der Frauenbund Kapfelberg lädt alle Pfarrangehörigen an Mariä Himmel-

fahrt zum Gottesdienst in die Pfarrkirche ein. Segnung der Kräuterbuschen

zum Frauentag.

Nach dem Gottesdienst sind alle recht herzlich in das Pfarrheim zu Kaffee

und Kuchen eingeladen. Der Erlös aus dieser Veranstaltung, fließt wieder

caritativen Zwecken zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frauenbundsmitglieder beim Binden der Kräuterbuschen

 

14. September 2014

 

Fest der Kreuzerhöhung

 

Sieben – Schmerzen - Bruderschaftsfest

 

 

15. September 2014

 

Gedächtnis der Schmerzen Mariens

Maria unterm Kreuz

Christi Mutter stand mit Schmer-

zen bei dem Kreuz und weint` von

Herzen, als ihr lieber Sohn dahing.

 

 

Ein Schwert durch- dringt deine Seele

Durch die Seele voller Trauer, seufzend unter Todesschauer,

jetzt das Schwert des Leidens ging.