Christmette Heiligabend in St. Jakobus

Adventssingen in St. Jakobus am 3. Advent

1. Advent in der Pfarrkiche Kelheimwinzer

Sankt Martinsfest des Kindergarten

 Pfarrgemeinderatswahl 2018

 

Am 25. Februar 2018 wird ein neuer Pfarrgemeinderat in den bayerischen Bistümern gewählt.

 

Die Pfarrgemeinderäte sind eine Frucht des II. Vatikanischen Konzils (1962-1965). Das Dekret über das Laienapostolat hat beratende Gremien in den Pfarrgemeinden angeregt, die im Bistum Regensburg 1968 eingeführt wurden. Der Pfarrgemeinderat setzt sich aus gewählten, berufenen und amtlichen Mitgliedern zusammen.

Der Pfarrgemeinderat hat die Aufgabe, in allen Fragen, die das pastorale Leben einer Pfarrei betreffen, beratend oder beschließend mitzuwirken. Dabei übernehmen die Gewählten in besonderer Weise Verantwortung für das Ganze der Pfarrgemeinde: Sie beraten in pastoralen Fragen, führen die vielfältigen Dienste der Einzelnen wie auch der Gruppen zusammen und entdecken und fördern die verschiedenen Charismen, der Gläubigen. Das Apostolat der Laien ist Teilnahme an der Heilssen-dung der Kirche selbst. Zu diesem Apostolat werden alle vom Herrn selbst durch Taufe und Firmung berufen.

 

Zukunft gestalten. Weil ich Christ bin!

So lautet das Motto der Pfarrgemeinderatswahl 2018.

 

Ich bitte alle Pfarrangehörigen der Pfarreiengemeinschaft sich für dieses Amt zur Verfügung zu stellen. Der Pfarrgemeinderat bildet mit dem Pfarrer den Kern der Pfarrei, engagiert sich in hohen Maße und trägt so zur Lebendigkeit der Pfarrei bei.

Nur gemeinsam und miteinander können wir eine starke und große Glaubensgemeinschaft bilden, damit wir auch in Zukunft unsere Auf-gaben in den Pfarrgemeinden lösen und bewältigen können.

 

Euer Pfarrer

Antony Koottummel

Friedhofreinigung am 21.10.2017

Kirchweih - Festgottesdienst 60-Jahre neue Pfarrkirche und Ministrantenaufnahme am 15.10.2017 mit Dekan Anton Dinzinger

Große Visitation 2017

Der Regionaldekan Monsignore Johannes Hofmann kam am Freitag, 29.09.2017, als Vertreter des Bischofs in unsere Pfarreiengemeinschaft,um die "Große Visitation" durchzuführen.

Diese Große Visitation ist eine pastorale Visitation. Vor allem geht es aber um den lebendigen Austausch über das Leben der Pfarrei (Freuden, Aufbrüche, Sorgen, Probleme).

Die gemeinsame Eucharistiefeier fand am Abend um 19.00 Uhr statt. Alle kirchlichen Vereine und Verbände mit ihren Mitgliedern und Fahnenabordnungen, sowie die ganze Pfarreiengemeinschaft waren hierzu eingeladen.

Nach der Feier der Eucharistie traff man sich mit dem Regionaldekan im Pfarrheim zu einem Gespräch über die Situation der Seelsorge vor Ort.

 

30-jähriges Priesterjubiläum von Pfarrer Dr. Innocent Nwokenna