Segnungsgottestdienst in der Alten Kirche

"Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein" 

Gott spricht diesen Satz zu Abraham an einer wichtigen Station seines Lebens: er fordert ihn auf, seine Heimat zu verlassen und in ein Land zu ziehen, das Gott ihm zeigen wird. Dafür verspricht Gott ihm Begleitung und Schutz durch seinen Segen, aber auch, dass Abraham seinerseits zu einem Segen für andere werden wird.

In der Taufe feiern wir, dass Gott jedem neuen Leben Begleitung und Schutz zu sagt, welche Wege auch immer der Mensch einschlagen wird. Dieser empfangene Segen ist die Grundlage dafür, dass Menschen diesen Segen auch weitergeben und anderen Menschen zum Segen werden können. 

 

Musikalische Gestaltung durch das Lobpreis- Team Eutenhofen.

Fronleichnam am 16.06.2022

Nach 2 Jahren Corona-Pause haben wir wieder zusammen mit den Vereinen und Blasmusik das Fronleichnamsfest gefeiert. Heuer fand der Gottestdienst nach Jahren mal wieder draußen auf der Insel statt.

Die letzte Maiandacht in Kelheimwinzer fand heuer (29.05.22) am Kalvarienberg in Kelheim statt.

Bittprozessionen vor Christi Himmelfahrt

 

Gläubige bitten in Prozessionen um eine gute Ernte

 

Der Bittgang in Herrnsaal findet am Dienstag statt und in Kelheimwinzer nach St. Pius am Montag.

Erstkommunion 2022

 

"Bei mir bist du groß!"

 

Am Sonntag, den 08.05.2022 feierten 11 Kommunionkinder der Pfarrei Kelheimwinzer die heilige Erstkommunion. Bei einem feierlichen Gottesdienst spendete Herr Pfarrer Antony den Kommunionkindern das Sakrament der Eucharistie.

Marienmonat Mai 2022

Normalerweise findet am 1. Mai  traditionell am Kalvarienberg eine Frühmesse

zu Ehren der Muttergottes 

statt. Leider entfiel der

Bittgang von Kelheimwinzer zum

Kalvarienberg wegen Regenwetter. Dafür fand um 7 Uhr in der Pfarrkirche St. Jakobus die Hl. Messe statt. Anschließend gab es noch Kaffee und eine bayrische Breze im Pfarrheim. 

Maialtar 2022

Erste feierliche Maiandacht gemeinsam mit allen Erstkommunionkindern 

Ostern 2022

Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?

Er ist nicht hier, er ist auferstanden.

Parallel zur Karfreitagsliturgie in der Kirche fand im Pfarrheim Kelheimwinzer eine Kinderkreuzfeier für Kleinkinder/Schulkinder bis zur 2. Klasse statt. Zur Kreuzvehrung waren alle in der Kirche wieder vereint. 

Palmsonntag 2022

An diesem Sonntag wird in der Liturgie am ersten Tag der Heiligen Woche mit Palmweihe und

-prozession das Gedächtnis des Einzugs Jesu Christi in Jerusalem gefeiert, als Christus auf einem Esel in Jerusalem einzog und ihm mit Palmwedeln und dem Ruf "Hosanna dem Sohne Davids!" als Messias gehuldigt wurde.

Die Osterkrone in Kelheimwinzer ist zwar keine alte Tradition, aber es gibt sie seit 15 Jahren.  

 

Am Palmsonntag segnet Pfarrer Antony die Osterkrone am Ende der Palmprozession.

 

 

Bischöfliche Anerkennung

Ernennung unseres Pfarrers Antony Koottummel zum Bischöflichen Geistlichen Rat

Aus Anlass des Jahrestags seiner Bischofsweihe zelebrierte Bischof Dr. Rudolf Voderholzer am Sonntag, 23. Januar 2022, um 15 Uhr im Regensburger Dom einen feierlichen Vespergottesdienst. Im Anschluss daran fand am selben Ort ein Festakt statt, in dessen Verlauf verdiente Priester und Laien päpstliche oder bischöfliche Urkunden erhielten. 

Darunter war in diesem Jahr auch unser Pfarrer Antony Koottummel, der wegen seines Heimaturlaubs leider nicht persönlich anwesend sein konnte und daher von Prof. Alfons Knoll vertreten wurde. Anwesend waren unter anderem auch die beiden Sprecher der Pfarrgemeinderäte von Kelheimwinzer und Kapfelberg, Josef Kolb und Wolfgang Schneider. Am 5. Februar 2022 wurde die Ernennungsurkunde zum Bischöflichen Geistlichen Rat (BGR) am Ende der Vorabendmesse in Kelheimwinzer persönlich überreicht. Hier wurde auch die Würdigung des Bischofs im Wortlaut vorgelesen. Darin heißt es: 

„Antony Koottummel wurde 1980 im indischen Bundesstaat Kerala geboren und 2006 zum Priester für die Erzdiözese Changanacherry geweiht. Nach seiner Priesterweihe war er 3 Jahre Kaplan in seiner indischen Heimat und kam anschließend 2009 ins Bistum Regensburg. Während seiner Einführungsphase im Bistum war er als Mobile Reserve der Pfarreiengemeinschaft Wald-Zell zugewiesen, von der aus er viele Vertretungsdienste an unterschiedlichsten Stellen übernommen hat. Anschließend war er als Pfarrvikar in Amberg St. Michael und der Pfarreiengemeinschaft Saal-Teuerting eingesetzt, bevor er 2013 als Pfarradministrator in die Pfarreiengemeinschaft Pürkwang-Kirchdorf wechselte. Seit 2015 ist er Pfarradministrator für die Pfarreiengemeinschaft Kelheimwinzer-Kapfelberg.

Von Anfang an zeigte sich, dass er über ein großes sprachliches Talent verfügt, mit seinem unkomplizierten, verbindlichen Wesen die Gläubigen motivieren kann und sich durch eine hohe Belastbarkeit und großes pastorales Engagement auszeichnet. Mit Klugheit und Geschick gelang es ihm, die Herzen der Menschen zu gewinnen und auch sehr schwierige Situationen zu meistern und Brücken zu bauen. 2020 wurde er deshalb auch zu einem der ‚Kontaktpriester für die indischen Priester im Bistum‘ ernannt. Hier kümmert er sich in vorbildlicher Weise um Priester aus seinem Heimatland, die neu zu uns ins Bistum kommen. Mit großem Zeitaufwand und persönlichem Engangement hilft er mit, sie in den Dienst bei uns einzuführen, und ist ihnen Ansprechpartner, Ratgeber und Vertrauensperson. 

Antony Koottummel ist nicht nur ein geschätzter Seelsorger bei uns im Bistum, sondern auch ein wertvoller Helfer und Begleiter für die Mitbrüder aus Indien. Mit dem Titel BGR danke ich von Herzen für diesen Einsatz und für den Dienst der Priester aus Indien bei uns im Bistum Regensburg.“

Wir freuen uns über die Ehrung, die unser Pfarrer Antony Koottummel erhalten hat, und wir gratulieren herzlich zu seiner Ernennung zum Bischöflichen Geistlichen Rat. Alles Gute, viel Gesundheit und Kraft sowie vor allem Gottes Geist und Segen!

Dankgottesdienst zum Neujahresempfang

 

Am 08.01.22 fand um 16 Uhr die Hl. Messe zum Neujahresempfang statt. 

Im Anschluss fand der Neujahresempfang in der Kirche statt.

 

Bevor es begann verlas Josef Kolb ein Gedicht von Rotraud Knobel vor: 

 

Wir treten in ein neues Jahr voll unbekannter Tage.

Wir lassen, was vergangen war, sei´s Freude oder Klage.

Ein fester Tritt - schon fängt es an - und ein paar Schritte weiter

ist auch der erste Weg getan. Wird´s traurig, wird es heiter?

Ein jeder hofft für jeden Tag des unbekannten Neuen, 

dass er nur Gutes bringen mag, und vieles sich zu freuen.

Doch weiß ich wohl, auch schwere Zeit hat ihren Platz im Jahre.

Die Zweifel, Klagen, Traurigkeit sind wie das Grau der Haare.

Ich wünsche euch, dass Gott euch schenkt stets Segen und Vertrauen 

und dass er eure Schritte lenkt, dann könnt ihr vorwärts schauen.

 

Pfarrer Antony, Pfarrgemeinderatssprecher Josef Kolb, Kirchenpfleger Otto Wagner (KW) und Kirchenpfleger Martin Steil (HS) konnten dieses Jahr wieder verdiente Persönlichkeiten aus der Pfarrgemeinde Kelheimwinzer/Herrnsaal und die örtlichen Vereine begrüßen.

 

Verabschiedungen:

 

1. Hr. Rudi Weinzierl      - 14 Jahre Friedhofsverwaltung KW

2. Fr. Helga Meinzer       - Caritas Sammlerin 30 Jahre

3. Fr. Christine Murr       - Reinigungskraft, Pfarrheim KW

4. Fr. Rosemarie Schweiger (HS) - 11 Jahre Reinigung/Blumen-

                                                  schmuck

 

Ministranten:

 

1. Felix Muggendorfer - 10 Jahre Ministrantendienst

2. Spornraft Maximilian - 9 Jahre Ministrantendienst

3. Simon Ruhfaß - 8 Jahre Ministrantendienst

4. Annette Huber - 5 Jahre Ministrantendienst

5. Schwendner - 3 Jahre Ministrantendienst

 

Ehrungen:

 

1. Fr. Agnes Aunkofer - PGR, HS Ehrenamt, Lektorin, Helferkreis KW

2. Fr. Annette Mader - PGR, HS Mesnerin, Bibelkreis, Helferkreis,                                         Krankenbesuchsdienst

3. Fr. Alwine Mies - Mesnerin, seit 2007 im Chor, Blumenschmuck

4. Hr. Siegfried Steil -  Mesner in HS

5. Fr. Elisabeth Karl -  Chormitglied seit 26 Jahren

6. Hr. Anton Scheuerer -  Chormitglied seit 40 Jahren

7. Fr. Irmgard Stadtler - Chormitglied seit 43 Jahren

8. Fr. Gertraud Weinzierl - Chormitglied seit 50 Jahren

9. Fr. Theresia Stark -  Chormitglied seit 53 Jahren

10. Fr. Veronika Meyer - Chormitglied seit 60 Jahren

 

Zum Abschluss sangen wir noch die Bayernhymne. 

 

 

Am Sonntag, den 02.01.22 fand in St. Jakobus die Kindersegnung statt.

 

"Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes. Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen"

Weihnachten 2021

Dreikönigsfest

Sternsinger Aktion 2022 steht under dem Motto:

"Gesund werden - gesund bleiben. Ein Kinderrecht für alle"

Vorstellungsgottestienst der Erstkommunsionskinder 2022

Die 10 Erstkommunionkinder der Pfarrei Kelheimwinzer gestalteten und stellten sich beim Vorabendgottesdienst, 18. Dezember 2021 der Pfarrgemeinde vor.

S c h ü l e r m e s s e - Dienstag, 30.11.2021

Die heutige Messe stand unter dem Thema "Hl. Nikolaus"

 

Pfarrer Antony erzählte am Anfang des Gottestienst den Kindern etwas vom Hl. Nikolaus. Nach dem Schlusslied mit Bewegung kam tatsächlich der Hl. Nikolaus noch in der Kirche vorbei, sprach zu den Kindern und beschenkte Sie. 

Vorabendmesse mit Kriegergedächtnisfeier

(13.11.2021)

Stunde der Besinnung vor dem Allerheiligsten

(05.11.2021)

(17.10.2021) Nach dem kirchlichen Segnung übergab Pfarrer Antony den neuen Rasenmähertraktor an die Mitarbeiter des Bauhofes der Pfarrei, Ludwig Schlauderer und Anton Scheuerer. Das Gerät wurde sofort durch die Ministranten auf seine Tauglichkeit getestet. 

S c h ü l e r g o t t e s d i e n s t - Dienstag, 12.10.2021

Die Schülermesse stand unter dem Thema "Rosenkranz".

 

Pfarrer Antony erklärte im Gottesdienst den Kindern den Rosenkranz und anschließend bekam jeder einen geschenkt. 

Vorabendmesse am 09.10.2021 mit der "Winzerer Stubenmusi" in Kelheimwinzer. 

Erntedankgottesdienst in St. Jakobus

Festgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt 

Die Legende erzählt folgendes: Als die Apostel auf dem Berg Zion in Jerusalem zusammengekommen waren, um vom Leichnam Mariens Abschied zu nehmen, öffneten sie ihren Sarkophag. Doch darin fanden sie nicht die sterblichen Überreste der Gottesmutter, sondern ein Meer aus bunten Blumen und Kräutern. Maria wurde mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen, so glauben wir. Und statt Verwesung und Tod finden die Apostel in ihrem Sarg das blühende Leben und allerhand Kräuter, deren heilbringende Wirkung Krankheit und Tod vertreibt. 

 

Nachdem Gottesdienst wurden von den Ministranten gegen eine kleine Spende die gesegnete Kräuterbuschen verteilt sowie fand der Verkauf von Eine-Welt-Waren statt.

Patrozinium 25.07.2021 

 

Jakobus der Ältere, Apostel und Märtyrer

 

Namensdeutung : Gott möge schützen (hebr.)

 

Gedenktag: 25. Juli

 

Lebensdaten: geb. 5 v. Chr. am See Genezareth

 

                      gestorben 44 n. Chr. in Jerusalem

 

 

Zum Schutz der Gesundheit unserer Mitmenschen musste das Pfarrfest auch in diesem Jahr abgesagt werden. 

Vertreten waren die örtlichen Vereine mit Fahnenabordnungen und der Kelheimwinzer Kirchenchor umrahmte den Gottesdienst musikalisch. Am Ende des Gottestdienstes wurden noch 3 langjährige Ministranten verabschiedet. Im Anschluss verkaufte der Pfarrgemeinderat Brezen und Getränke. Der Erlös dieser Aktion wird für die Turmsanierung von Herrnsaal gespendet. 

Vorabendmesse am 17.07.21 mit Fahrzeugweihe 

Zugleich wurde der Hirtenbrief von Bischof Rudolf Volderholzer zur Corona-Pandemie und ihre Folgen verlesen. Den Hirtenbrief finden Sie unter Predigten zur Corona-Zeit.

Erstkommunion 2021

"Vertau mir, ich bin da!"

 

Am Sonntag, den 27.06.2021 feierten 12 Kommunionkinder der Pfarrei Kelheimwinzer die heilige Erstkommunion. Bei einem feierlichen Gottesdienst spendete Herr Pfarrer Antony den Kommunionkindern das Sakrament der Eucharistie.

Firmung 2021

 

"Spirit und Power - beflügelt vom Hl. Geist"

Am Dienstag, den 22.06.2021 fand um 11 Uhr in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt die Firmung durch Domprobst Prälat Dr. Franz Frühmorgen statt.

Festgottesdienst zum Patrozinium und Abschlussfeier der Turmsanierung

am 20.06.2021 in Herrnsaal

Gedanktag ist am 16.06. vom Heiligen Benno.

 

Der Turm von St. Benno erstrahlt in neuem Glanz.

 

Der Turm der Filialkirche St. Benno in Herrnsaal, die zur Pfarrei Kelheimwinzer und zur Pfarreiengemeinschaft Kelheimwinzer-Kapfelberg gehört, erstrahlt nach rund einjähriger Renovierungsdauer mit einem Kostenaufwand von 470.000 Euro im neuen Glanz. 
Mit den Worten: „Wir haben heute in Herrnsaal einen Festtag, denn wir dürfen das Kirchenpatrozinium und damit auch den Abschluß der Sanierung des Kirchenturmes der Filialkirche St. Benno feiern“ eröffnete Pfarrer Antony Koottummel am Sonntagvormittag den gut  besuchten Festgottesdienst, den zahlreiche Gläubige auch im Freien mitfeierten. 
Pfarrer Antony Koottummel, Kirchenverwaltungsmitglied Bernhard Röll in Vertretung von Kirchenpfleger Martin Steil  von der Kath. Kirchenstiftung St. Benno in Herrnsaal, Ingenieur Hans Siegmüller vom gleichnamigen Ingenieurbüro aus Regensburg berichteten in ihren Ansprachen beim Festgottesdienst über den Verlauf und das Ausmaß der rund 470.000 Euro teuren Turmsanierung der schmucken Filialkirche St. Benno.  
Zahlreiche Gläubige und Ehrengäste, wie der Kelheimer Bürgermeister Christian Schweiger und Stadtrat Franz Aunkofer und Ingenieur Hans Siegmüller sowie Pfarrgemeinderatssprecher Josef Kolb,  feierten den Gottesdienst mit
Pfarrer Antony Koottummel begann seine Predigt mit den Worten: „Die Kirche in Herrnsaal und anderswo steht in der Mitte unseres Dorfes und in dieser wird immer wieder die hl. Messe gefeiert. Die heilige Eucharistie ist Quelle, Mitte und Höhepunkt des christlichen Lebens!“ Dabei verglich er das Glaubensleben in der Dorfgemeinschaft mit einem Rad, bei dem auch eine funktionierende Mitte für die Bewegung von entscheidender Bedeutung ist. Dies gelte sowohl für das Leben und den Glauben. Sein größter Wunsch an diesem heutigen Freuden- und Festtag, so  Pfarrer Antony Koottummel, sei es, dass diese Kirche in Herrnsaal heute einen Neuanfang in unserem Glaubensleben ausrichtet. Er freue sich deshalb, dass die Dorfgemeinschaft und die sie tragenden Vereine aus Herrnsaal und Kelheimwinzer so zahlreich und tatkräftig mitfeiern. Der Gottesdienst wurde vom Kirchenchor Kelheimwinzer-Herrnsaal unter der Leitung von Monika Stadler-Fellner musikalisch sehr eindrucksvoll gestaltet. 
Pfarrer Antony Koottummel, der die Herrnsaaler seelsorglich betreut, freute sich über die gelungene Sanierung der Filialkirche St. Benno.  Er dankte dem Ingenieur Hans Siegmüller, dem Kirchenpfleger Martin Steil mit seinen Kirchenverwaltungsmitgliedern Hans Eichhammer, Bernhard Röll, Helmut Pritscher sowie dem Mesner Siegfried Steil und den beteiligten Firmen für ihre Mühen. 
Ingenieur Hans Siegmüller berichtete, dass eindringende Feuchtigkeit zu erheblichen Schäden an der Dachkonstruktion der den Turm so prägenden Turmzwiebel geführt hatten. So musste das schiefstehende Turmkreuz bereits 2016 aus Sicherheitsgründen abgenommen werden. So stand für seinen Mitarbeiter Georg Krieg der partielle Austausch aller schadhaften bzw. verfaulten Konstruktionsteile der Turmdachkonstruktion im Vordergrund. Sowohl die Unterkonstruktion als auch die anschließende Verkleidung der Turmzwiebel mit Kupferblech sowie das weit auskragende Dachgesimse erforderten auf Grund der schwierigen statischen Gegebenheiten und Formen hohes handwerkliches Können von den beteiligten Firmen. 
Die Turmzwiebel wurde durch den Einbau einer umlaufenden Fußpfette sowie einer Rückverankerung mit Gewindestangen in die Podestbalken stabilisiert. Durch die Überarbeitung der Turm- und Treppenaufstiege sowie der Turmpodeste ist nun ein sicherer Aufgang bis zur Turmspitze möglich. 
Zudem wurden Putzschäden beseitigt, die Schalläden bei den Glocken erneuert. Der Turm und die Turmuhr einschließlich der Zeiger und Zifferblätter erhielten einen neuen Anstrich. 
Der Dank von Kirchenverwaltungsmitglied Bernhard Röll, der als Vertreter des kurzfristig verhinderten Kirchenpflegers Martin Steil sprach,  galt der Bischöflichen Finanzkammer, die die über 470.000 Euro teure Renovierungsmaßnahme mit einem Zuschuss in Höhe 233.200 Euro ermöglichte sowie den weiteren Zuschussgebern, der Bayer. Landesstiftung mit 37.000 Euro, dem Bezirk Niederbayern mit 19.200 Euro, der Stadt Kelheim mit 5590 Euro und dem Landesamt für Denkmalpflege mit 3000 Euro.

(Bericht von Haltmayer Martin)

 

 

 

Im Anschluss an den Gottesdienst verkaufte der Pfarrgemeinderat Erinnerungsgläser mit Gravur, sowie Kleinkuchen und Küchel, Der Erlös dieser Aktion wird für die Renovierung gespendet.

S c h ü l e r g o t t e s d i e n s t - Dienstag, 08.06.2021

Wie beim letzten Mal in der Schülermesse wurde dieses Mal zum Schluss das Lied "Sei mutig und stark" eingespielt. Herr Pfarrer Antony und die Kinder bewegten sich im Rhythmus des Liedes unter Anleitung von Stefanie Heigl. Die Kinder waren wieder begeistert dabei. :)

Fronleichnam 2021

Wie jedes Jahr gestaltete der Frauen- u. Mütterverein den Blumenteppich in der Kirche. Wegen Corona konnte keine Prozession durch das Dorf gemacht werden. Nachdem Schlussgebet zog Herr Pfarrer Antony mit den Ministranten und dem Allerheiligsten ins Freie um die Kirche. Er spendete mit dem Allerheiligsten in allen 4 Himmelsrichtungen den Segen. 

Letzte Maiandacht mit den Firmlingen am 30.05.2021 mit Aussetzung

In der Maiadacht wurde für Heil der Kranken gebetet. 

 

Krankheiten, Leid und Tod gehören zum menschlichen Leben. Sie sind nicht gerade angestrebte Höhepunkte eines Lebens, aber sie prägen und verändern menschliches Leben nachhaltig. Viele verzweifeln, wissen nicht mehr weiter, klammern sich an diese oder jene Heilmethode. Die Hilfslosigkeit schlägt wie Wellen eines Sees, in dem man versinkt, über einem zusammen. Wer kann helfen, wohin kann ich mich wenden?